1. Klasse Nordost

08.10.2018

Später Gegentreffer verhindert Dreier in Mauthausen

1. Klasse Nordost

Nach den beiden Remis gegen Pabneukirchen und Gutau musste man sich am vergangenen Samstag mit der ASKÖ Mauthausen erneut die Punkte teilen. Als schon alles auf einen Auswärtssieg der Union Bad Zell hindeutete, kassierte unsere Mannschaft in der Nachspielzeit doch noch den bitteren Ausgleich.

Die Reserve hingegen fuhr in Mauthausen mit einem 0:1 Auswärtserfolg den vierten Sieg in Serie ein. Für das Goldtor sorgte Christian Ebner bereits in der fünften Minute. Auch in der Folge war unsere Mannschaft besser im Spiel und hatte die gefährlicheren Momente. Am Ende überstand man das dritte Spiel in Folge ohne Gegentor und verbesserte sich in der Tabelle somit auf Platz 4.

In der Kampfmannschaft gab es gegenüber dem 1:1 gegen Gutau in der Startelf drei Veränderungen. Für die angeschlagenen Andreas Lumetsberger, Mario Mühlehner und Jakob Quast waren Thomas Langthaler, Peter Rumetshofer und Florian Mairböck wieder von Beginn an dabei.

Die Anfangsphase verlief ausgeglichen, es gab auf beiden Seiten nur Halbchancen. So war es ein Abwehrfehler von Jürgen Schmalzer, der Peter Rametsteiner in der 24. Minute den Weg zum 1:0 für die Heimelf ebnete. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit waren gute Torchancen hüben wie drüben Mangelware. Es dauerte bis zur 42. Minute, ehe sich Florian Hölzl nach Zuspiel von Roland Freinschlag den Ball an Mauthausen-Torhüter Thomas Zweimüller vorbeilegte und mit seinem ersten Saisontor den wichtigen Ausgleich erzielte. Kurz vor der Pause kam noch Thomas Langthaler nach einem Eckball gefährlich zum Abschluss.

Wie schon in der Vorwoche gegen Gutau kam unsere Mannschaft auch in Mauthausen nach dem Seitenwechsel besser ins Spiel. Wiederum war es nach einem Eckball von Sebastian Gangl Thomas Langthaler, der an die Stange köpfte. Wenig später zappelte der Ball dann aber doch im Netz. Einen Einwurf von Thomas Schinnerl verlängerte Roland Freinschlag per Kopf für Florian Mairböck, der sich im Luftkampf durchsetzte und auf 1:2 stellte. Eine Viertelstunde vor Schluss bejubelte die Union Bad Zell die vermeintliche Vorentscheidung, nachdem Florian Hölzl den Ball erneut über die Linie drückte. Schiedsrichter Alois Kern überstimmte allerdings seinen Verbandskollegen auf der Linie, der seine Fahne nicht gehoben hatte, und erkannte das Tor aufgrund einer Abseitsposition fälschlicherweise nicht an. So blieb die ASKÖ Mauthausen im Spiel und kam in der 93. Minute tatsächlich noch zum Ausgleich, als der aufgerückte Verteidiger Daniel Mühlehner eine Flanke von links an der zweiten Stange einköpfte. Aufgrund des nicht gegebenen Treffers und des späten Gegentors fühlte sich diese Punkteteilung eher wie eine Niederlage an.

Am kommenden Wochenende gastiert am Sonntag, den 14. Oktober 2018, unser „Angstgegner“ aus Bad Kreuzen im Hedwigspark. Anstoß ist bei der Reserve um 14:00 Uhr und bei der Kampfmannschaft um 16:00 Uhr.