Sechs Punkte in Lasberg

Am vergangenen Sonntag gelang es der Union Bad Zell in Lasberg zum ersten Mal in dieser Saison, dass sowohl Reserve als auch Kampfmannschaft an einem Spieltag Siege einfahren konnten. Beide Partien endeten mit 1:4, wobei das Spiel der Kampfmannschaften erst sehr spät entschieden wurde.

Unsere Reservemannschaft legte mit dem 0:1 durch Stefan Haslhofer nach 13 Minuten einen guten Start hin. Bis zur Halbzeit folgte dann aber eine schwache Leistung beider Teams. Erst nach dem Seitenwechsel agierte unsere Mannschaft taktisch cleverer und machte mit zwei Treffern von Jakob Quast und einem Treffer von Jürgen Schmalzer den Sack zu. In der Nachspielzeit gelang den Hausherren dann per Distanzschuss noch der Ehrentreffer.

In der Kampfmannschaft änderte Trainer Marian Haider die Startaufstellung im Vergleich zur Vorwoche auf zwei Positionen. Anstatt Peter Rumetshofer und Florian Mairböck standen diesmal Thomas Schinnerl und der wieder einsatzbereite Andreas Lumetsberger von Beginn an auf dem Platz.

Auch in diesem Spiel gelang der Union Bad Zell ein Auftakt nach Maß und ging bereits nach knapp zehn Minuten in Führung. Nach tollem Pass von Lukas Spenlingwimmer verwertete Sebastian Gangl staubtrocken zum 0:1 ins kurze Eck. Die Union Lasberg war um eine rasche Antwort bemüht, gefährlich wurde es aber meist nur nach Standardsituationen. So war es nach einem Freistoß Thomas Lestina, der zum vermeintlichen 1:1 einköpfte, der Treffer zählte aber wegen einer Abseitsposition des Tschechen nicht. Der nächste gute Abschluss gehörte nach einer halben Stunde wieder unserer Mannschaft, Lukas Spenlingwimmer scheiterte aber aus spitzem Winkel an Marco Höller. Nur zwei Minuten später bediente Roland Freinschlag Andreas Lumetsberger, dieser fand mit seinem Flachschuss vom Sechzehner aber ebenfalls im Lasberger Schlussmann seinen Meister. Bei der letzten Chance der ersten Halbzeit kam Stefan Wiesinger nach einem Eckball von der linken Seite an der langen Stange freistehend zum Kopfball, Höller konnte sich aber erneut auszeichnen und bewahrte seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand.

Nach dem Seitenwechsel verlor unsere Mannschaft für eine Weile etwas den Faden. Bei der ersten Chance der Heimischen in der zweiten Halbzeit kam Thomas Lestina nach einem Eckball zum Abschluss, Emanuel Mayböck lenkte den noch abgefälschten Schuss aber bravurös über die Latte. In der 67. Minute konnte unser Tormann den Einschlag dann aber nicht mehr verhindern. Eine Flanke von der rechten Seite wurde im Strafraum einmal verlängert und der freistehende Florian Wagner hämmerte den Ball aus kurzer Distanz zum 1:1 unter die Latte. Erst nach diesem Verlusttreffer fand unsere Mannschaft wieder besser ins Spiel. Beinahe wäre der UBZ prompt der neuerliche Führungstreffer geglückt, Andreas Schmid jagte den Ball nach einem Eckball von der linken Seite aber aus kurzer Distanz über das Tor. Auf der anderen Seite konnte Stefan Wiesinger einen Schussversuch aus gefährlicher Position gerade noch abblocken. Eine Viertelstunde vor Schluss scheitere Andreas Lumetsberger mit einem Kopfball nach schöner Flanke von Mario Mühlehner. Ein umkämpftes Spiel ging in die Schlussphase. Erst in der 88. Minute brachte Sebastian Gangl unsere Mannschaft mit seinem zweiten Tor an diesem Nachmittag endgültig auf die Siegerstraße, als ein Freistoß aus dem Halbfeld an Freund und Feind vorbeisegelte und dann im langen Eck einschlug. In der 90. Minute sorgte Andreas Lumetsberger nach schöner Hereingabe von Mario Mühlehner mit dem 1:3 aus fünf Metern für die Entscheidung. Für den Schlusspunkt sorgte in der Nachspielzeit Pechvogel Dominik Kerschbaummaier, der eine Flanke von der rechten Seite zum 1:4 ins eigene Tor köpfte.

Am Ende spiegelt das Ergebnis nicht das Kräfteverhältnis der beiden Mannschaften wider, aufgrund der besseren Torchancen und der starken kämpferischen Leistung kann man aber dennoch von einem verdienten Auswärtssieg sprechen.

 

Eine mindestens so starke kämpferische Leistung wird unsere Mannschaft am kommenden Freitag, den 09. Oktober 2020, brauchen, wenn der SC Tragwein/Kamig beim großen Derby im Bad Zeller Hedwigspark gastiert. Der Tabellenführer aus Tragwein strotzt nach den jüngsten beiden Ergebnissen (8:0 gegen Bad Kreuzen und 5:1 gegen die SPG Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau) aktuell vor Selbstvertrauen, doch auch unsere Mannschaft hat mit dem späten Sieg in Lasberg Moral bewiesen. Für einen heißen Tanz ist jedenfalls alles angerichtet. Anstoß ist bei der Reserve um 18:00 Uhr und bei der Kampfmannschaft um 20:00 Uhr.

Das könnte dich auch interessieren...

Aussetzung vom Fitsport Angebot

Aufgrund der derzeitigen Situation in Bad Zell und der allgemeinen Entwicklung, haben wir uns entschlossen, unser Angebot in der Sektion Fitsport vorübergehend auszusetzen. Sobald sich die Lage, speziell in Bad Zell, wieder beruhigt, werden wir wieder neu durchstarten. Wir werden Euch dann wieder rechtzeitig informieren. Wir bitten um Euerer Verständnis und bleibt gesund!

Kantersieg gegen Schweinbach

Nachdem die Sportunion Bad Zell in den beiden Derbys gegen Tragwein und Schönau in den letzten zwei Runden nur einen Punkt holen konnte, folgte am vergangenen Samstag gegen das Tabellenschlusslicht aus Schweinbach mit einem 5:0 Heimsieg die richtige Antwort. Auch unsere Reservemannschaft konnte das Vorspiel ähnlich erfolgreich gestalten. Nach Toren von Christian Ebner, Martin Freinschlag

Corona Regelung Hedwigspark

Da unser Heimspiel gegen die Union Schweinbach am Samstag, 24. Oktober stattfindet sind wir von der neuen Corona Verordnung noch nicht betroffen. BITTE an alle, die derzeit noch gültigen Regeln unbedingt einhalten: Die Besucheranzahl ist auf 100 limitiert. Bitte ausschließlich die markierten Sitzplätze verwenden.  Es besteht Registrierungspflicht für die Besucher. Listen liegen beim Eintritt auf.

Punkteteilung in Schönau

Nach der bitteren 1:2 Heimpleite gegen Tragwein in der Vorwoche konnte die Union Bad Zell am vergangenen Sonntag im zweiten Derby in Schönau zumindest einen Punkt erkämpfen. In einem von Kampf geprägten Spiel stand am Ende ein leistungsgerechtes 1:1 zu Buche. Erfolgreicher konnte unsere Reservemannschaft das Vorspiel gestalten, das aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse in Schönau

Erfolgreicher Volleyballtag in Bad Zell

Wichtige 2 Siege konnten gestern bei den Volleyballmädels in der Arena gefeiert werden. Im ersten Spiel gegen eine starke Mannschaft aus Neuhofen holten die Zeller ein 0:2 auf und gewannen das Spiel schlussendlich 3:2. Auch im 2. Spiel wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und viel Druck auf die Mannschaft aus Altenberg ausgeübt, wodurch  auch dieses

UNION Sieger im Ortscup

10 Mannschaften nahmen heuer am Sommer Ortscup der Stockschützen statt. Von Anfang Juni bis Mitte Oktober wurde im Modus „jeder gegen jeden“ um die begehrte Trophäe gekämpft. Sehr erfreulich, dass mit der „GmbH“ erstmals auch eine junge Moarschaft sich daran beteiligt hat. Am Ende lagen 3 Teams punktegleich voran. Aufgrund der besseren Quote siegte schlussendlich