Enttäuschendes Remis gegen Pabneukirchen

Nachdem das Spiel gegen die Union Saxen in der Vorwoche wegen eines positiven Coronatests bei einem Spieler aus Saxen abgesagt werden musste, hatte die Union Bad Zell am vergangenen Freitag mit der Union Pabneukirchen das Schlusslicht der Tabelle vor der Brust. Nach einer insgesamt enttäuschenden Vorstellung unserer Elf musste man sich am Ende mit einem 1:1 begnügen.

Deutlich erfolgreicher konnte unsere Reservemannschaft das Vorspiel gestalten. Zwar ging die Union Pabneukirchen früh mit 0:1 in Führung, doch Jakob Quast gelang kurz vor der Halbzeit noch der wichtige Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel waren es dann die Routiniers Martin Freinschlag, Christian Ebner und Daniel Bauernfeind, die mit ihren Toren für einen schlussendlich klaren 4:1 Erfolg unserer Mannschaft sorgten.

In der Kampfmannschaft gab es im Vergleich zum knappen 1:0 Erfolg gegen Luftenberg nur eine Veränderung in der Startaufstellung. Anstatt des angeschlagenen Thomas Schinnerl war Matthias Hintersteininger von Beginn an am Platz.

Bei kaltem, regnerischem Wetter im Hedwigspark bekamen die Zuschauer, die den widrigen Bedingungen trotzten, eine ausgeglichene Anfangsphase zu sehen. Die Gäste versuchten, den Bad Zeller Spielaufbau früh zu unterbinden und waren damit auch nicht unerfolgreich. Unsere Mannschaft kam in der ersten Halbzeit zwar zu Halbchancen, klare Einschussmöglichkeiten blieben aber aus. Der einzige gute Abschluss der Union Pabneukirchen resultierte aus einem direkten Freistoß von Rene Kloibhofer, den Emanuel Mayböck aber zur Ecke abwehren konnte.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nicht viel am Spielgeschehen. Die erste gefährliche Aktion gehörte den Gästen, bei einem unangenehm abgefälschten Freistoß aus großer Distanz war Emanuel Mayböck aber erneut auf dem Posten. Mit Fortdauer der Partie war der Union Pabneukirchen die einsetzende Müdigkeit anzumerken, wodurch sich für unsere Mannschaft Räume öffneten. Die erste sehr gute Möglichkeit der UBZ hatte Florian Mairböck auf dem Fuß, nachdem er von der linken Seite auf das gegnerische Tor gezogen war und dann aber doch deutlich verzog. Etwa eine Viertelstunde vor Spielende wurde Roland Freinschlag im Strafraum zu Boden gezogen, Schiedsrichterin Maria Ennsgraber hatte keine andere Möglichkeit, als auf den Punkt zu zeigen. Roland Freinschlag übernahm selbst die Verantwortung, verwandelte den Elfmeter und brachte die Union Bad Zell auf die vermeintliche Siegerstraße. Durch die Tatsache, dass die Gäste nicht mehr wirklich zusetzten konnten und eine richtige Schlussoffensive eigentlich ausblieb, sah unsere Mannschaft schon wie der Sieger aus. Doch in der letzten Minute dribbelte Hannes Riegler in den Bad Zeller Strafraum und wurde unnötigerweise zu Fall gebracht. Die Unparteiische entschied erneut auf Elfmeter. Rene Kloibhofer ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und sorgte mit einer der letzten Aktionen für Jubel bei den Gästen und lange Gesichter bei der Union Bad Zell. Unter dem Strich hätte sich die Leistung unserer Mannschaft aber an diesem Tag auch keine drei Punkte verdient gehabt und es wird einer klaren Steigerung bedürfen, wenn man in den nächsten Runden wieder Spiele gewinnen will.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, den 04. Oktober 2020, in Lasberg statt. Anstoß ist bei der Reserve um 14:00 Uhr und bei der Kampfmannschaft um 16:00 Uhr.

Das könnte dich auch interessieren...

Aussetzung vom Fitsport Angebot

Aufgrund der derzeitigen Situation in Bad Zell und der allgemeinen Entwicklung, haben wir uns entschlossen, unser Angebot in der Sektion Fitsport vorübergehend auszusetzen. Sobald sich die Lage, speziell in Bad Zell, wieder beruhigt, werden wir wieder neu durchstarten. Wir werden Euch dann wieder rechtzeitig informieren. Wir bitten um Euerer Verständnis und bleibt gesund!

Kantersieg gegen Schweinbach

Nachdem die Sportunion Bad Zell in den beiden Derbys gegen Tragwein und Schönau in den letzten zwei Runden nur einen Punkt holen konnte, folgte am vergangenen Samstag gegen das Tabellenschlusslicht aus Schweinbach mit einem 5:0 Heimsieg die richtige Antwort. Auch unsere Reservemannschaft konnte das Vorspiel ähnlich erfolgreich gestalten. Nach Toren von Christian Ebner, Martin Freinschlag

Corona Regelung Hedwigspark

Da unser Heimspiel gegen die Union Schweinbach am Samstag, 24. Oktober stattfindet sind wir von der neuen Corona Verordnung noch nicht betroffen. BITTE an alle, die derzeit noch gültigen Regeln unbedingt einhalten: Die Besucheranzahl ist auf 100 limitiert. Bitte ausschließlich die markierten Sitzplätze verwenden.  Es besteht Registrierungspflicht für die Besucher. Listen liegen beim Eintritt auf.

Punkteteilung in Schönau

Nach der bitteren 1:2 Heimpleite gegen Tragwein in der Vorwoche konnte die Union Bad Zell am vergangenen Sonntag im zweiten Derby in Schönau zumindest einen Punkt erkämpfen. In einem von Kampf geprägten Spiel stand am Ende ein leistungsgerechtes 1:1 zu Buche. Erfolgreicher konnte unsere Reservemannschaft das Vorspiel gestalten, das aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse in Schönau

Erfolgreicher Volleyballtag in Bad Zell

Wichtige 2 Siege konnten gestern bei den Volleyballmädels in der Arena gefeiert werden. Im ersten Spiel gegen eine starke Mannschaft aus Neuhofen holten die Zeller ein 0:2 auf und gewannen das Spiel schlussendlich 3:2. Auch im 2. Spiel wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und viel Druck auf die Mannschaft aus Altenberg ausgeübt, wodurch  auch dieses

UNION Sieger im Ortscup

10 Mannschaften nahmen heuer am Sommer Ortscup der Stockschützen statt. Von Anfang Juni bis Mitte Oktober wurde im Modus „jeder gegen jeden“ um die begehrte Trophäe gekämpft. Sehr erfreulich, dass mit der „GmbH“ erstmals auch eine junge Moarschaft sich daran beteiligt hat. Am Ende lagen 3 Teams punktegleich voran. Aufgrund der besseren Quote siegte schlussendlich